EE überholen Kohle - IEA erhöht Prognose

Neuester "Medium-Term Renewable Market Report” rechnet mit 1% höheren Wachstum im EE-Sektor

© IEA | solarserver.de

EE überholen Kohle © IEA | solarserver.de

Die internationale Energieagentur (IEA, Paris, Frankreich) berichtete am 25.10.2016, sie habe ihre Fünfjahres-Prognose für den Ausbau erneuerbarer Energien aufgrund wirksamer Förderprogramme in den Schlüsselländern und starker Kostensenkungen deutlich erhöht.

Der neueste "Medium-Term Renewable Market Report” rechnet mit einem um 13 % höheren Wachstum im EE-Sektor zwischen 2015 und 2021 als der letzjährige Bericht. Grund seien vor allem die Entwicklungen in den USA, China, Indien und Mexiko.

Weltweit übersteige die installierte Leistung aller Erneuerbare-Energien-Anlagen inzwischen die der Kohlekraftwerke, betont die IEA.

Photovoltaik-Kosten sinken bis 2021 voraussichtlich um ein Viertel

Im Prognosezeitraum werden die Kosten für Photovoltaik voraussichtlich um ein Viertel zurückgehen, die für Onshore-Windanlagen um 15 %.

2015 war ein Wendpunkt für erneuerbare Energien. Angetrieben von der Photovoltaik und der Windkraft, entfiel mehr als die Hälfte des weltweiten Zubaus an Stromerzeugungs-Anlagen auf Erneuerbare, die ein Rekordvolumen von 153 Gigawatt erreichten und damit 15 % mehr als im Vorjahr. Davon entfielen 66 GW auf neue Windkraftwerke und 49 GW auf neue PV-Anlagen.

Letztes Jahr wurden pro Tag im Durchschnitt eine halbe Million Solarmodule installiert. In China, wo 40 % des gesamten Erneuerbaren-Ausbaus stattfand, wurden jede Stunde zwei Windturbinen aufgestellt.

In den kommenden fünf Jahren bleiben Erneuerbare-Energien-Anlagen nach Einschätzung der Agentur die am schnellsten wachsende Art der Stromerzeugung. Ihr Anteil soll von 23 % (2015) auf 28 % (2021) wachsen.

Dann könnten EE-Anlagen weltweit mehr als 7.600 Terawattstunden (TWh) Strom erzeugen. Das entspricht der Summe der heutigen Stromproduktion der USA und der EU.

Der Bericht identifiziert politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen, die das Wachstum der Erneuerbaren in den nächsten 5 Jahren um fast 30 % erhöhen könnten. Das Marktvolumen läge dann im Jahr 2020 bei etwa 200 GW.

Download “Medium-Term Renewable Market Report” hier [kostenpflichtig, via IEA Bookshop]

Ansicht Infografik hier [kostenlos]

Quelle: IEA | solarserver