Frühbucherpreise für Energy Storage Conference nur noch bis zum 31. Januar 2017 verfügbar

Düsseldorf, 18. Januar 2017 – Die Aussteller der Speichermesse Energy Storage Europe 2017 haben zum Jahreswechsel bereits 30 Prozent mehr Flächen gebucht als im Vorjahr. Zu den Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen vom 14. bis 16. März in Düsseldorf präsentieren werden, gehören führende Anbieter wie Samsung, ads tec, Hoppecke, Yuasa, ABB, Siemens und GNB Industrial Power. Damit wird die technologische Bandbreite ausgebaut und der B2B-Fokus der Messe weiter gestärkt. Für die parallel stattfindenden Konferenzen Energy Storage Europe Conference (ESE) und die 11. International Renewable Energy Storage Conference (IRES 2017) des EUROSOLAR e.V. gibt es noch bis zum 31. Januar Tickets zu Frühbucherpreisen.

Pressebilder finden Sie hier:

http://medianet.messe-duesseldorf.de/press/energy-storage/assets.html

„Unser Messeteam verzeichnet mehr Anmeldungen für sämtliche Speichertechnologien. Die Energy Storage Europe nimmt damit weiter Fahrt auf und baut ihre Position als führende, internationale B2B-Plattform in der Welt der Speichertechnologien aus.“, so Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie listet die Energy Storage Europe auch in diesem Jahr erneut als internationale Leitmesse für Energiespeicherung.

Batteriespeicher, thermische, mechanische und chemische Speicher

In diesem Jahr werden in Düsseldorf neben Batteriespeichern erneut thermische, mechanische und chemische Speicher vorgestellt, so auch Druckluftspeicher und Power to Gas Lösungen. Diese Technologien haben andere Stärken als Batteriespeicher und sind für die Zukunft der Energiewende entscheidend. „Die Bedeutung von Speichern wächst enorm Nach Photovoltaik in Verbindung mit Speichern gewinnt die Speichernutzung im Bereich der Windenergie stark an Bedeutung.. Also Projekte mit großen Energiemengen bei denen verschiedene Sektoren miteinander verbunden werden. Das bedeutet auch neue Technologien, andere Anforderungen und neue Rahmenbedingungen. Anlagenbetreiber und Industrie, EVU und Stadtwerke sollten sich frühzeitig über die Möglichkeiten informieren und Erfahrungen sammeln“, meint Urban Windelen, Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher BVES e.V. Der BVES gehört zu den Initiatoren der Energy Storage Europe und wird in diesem Jahr einen Gemeinschaftsstand für Mitgliedsunternehmen organisieren.

Mehr Informationen: http://www.energy-storage-online.de/ und http://www.energystorageconference.org

 

Über die Energy Storage Europe 2017 | 14.-16. März 2017 | Messegelände Düsseldorf

Die Energy Storage Europe 2017 ist die Fachmesse mit dem weltgrößten Konferenzprogramm zu Energiespeichern. Die Konferenzen umfassen die 6. Energy Storage Conference (ESE) der Messe Düsseldorf und die 11. International Renewable Energy Storage Conference (IRES 2017) des EUROSOLAR e.V. Die Schwerpunkte sind Wirtschaft und Finanzen (ESE) sowie Wissenschaft und Gesellschaftspolitik (IRES). Zeitgleich finden die Side-Events 6. OTTI-Conference Power-to-Gas und der 11. Storage Day auf dem Messegelände in Düsseldorf statt. Die Energy Storage Europe 2016 wuchs gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozent auf über 3.000 Besucher aus 54 Ländern. Es präsentierten sich rund 140 Aussteller.

 

 

 

PRESSEKONTAKT

Messe Düsseldorf GmbH / Presseabteilung
Daniel Krauß / Desislava Angelova / Sabrina Giewald
Tel. +49(0)211 4560 598
Fax +49(0)211 4560-87598
E-Mail: KraussD@messe-duesseldorf.de

Sunbeam Communications
German Lewizki
Tel. +49 (0) 30 72 62 96-450
Fax +49 (0) 30 72 62 96–309
E-Mail: lewizki@sunbeam-communications.com

Für EUROSOLAR e.V.:
Steffen Otzipka
Tel.: +49 (0) 228 362 373
Fax: +49 (0) 228 36 12 13
E-Mail: presse@eurosolar.de