JinkoSolar stabilisiert weltweite Marktführerschaft

Jahres-Modulumsatz stieg 2016 um 38,5 % auf 3,08 Milliarden US-Dollar

© JinkoSolar

2017 rechnet JinkoSolar mit einem Modulabsatz von 8,5 – 9 GW © JinkoSolar | solarserver.de

Die JinkoSolar Holding Co., Ltd. (Schanghai, China) gab am 27.02.2017 die vorläufigen Ergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2016 bekannt. Das Unternehmen verkaufte im Gesamtjahr Photovoltaik-Module mit 6.656 MW, das sind 47,5 % mehr als 2015.

Der Jahres-Modulumsatz stieg um 38,5 % auf 3,08 Milliarden US-Dollar. Der Gesamtumsatz einschließlich der Solarstrom-Produktion betrug 3,22 Mia. USD, ein Plus von 39 %.

Die Jahres-Bruttomarge sank von 19 % im Vorjahr auf 18,1 %.

JinkoSolar weltgrößter Modullieferant

“Ich freue mich, dass wir das Jahr mit einem Solarmodul-Absatz von 1.733 im vierten Quartal und 6.656 MW im Gesamtjahr abschließen konnten. Das festigt unsere Position als größter Modullieferant weltweit“, kommentiert Geschäftsführer Kangping Chen.

Der Umsatz im Schlussquartal betrug 737,6 Mio. USD. Das sind 3,9 % weniger als im Vorquartal und 13,7 % weniger als im Vorjahr. Der Gesamtumsatz im vierten Quartal (753 Mio. USD) lag 8,3 % unter dem Vorquartal und 13,9 % unter dem Vorjahresquartal.

Die Bruttomarge sank im vierten Quartal auf 14,3 % (3. Qu.: 19,2 %, 4.Qu. 2015: 19 %). Im ersten Quartal 2017 rechnet das Unternehmen mit einem Modulabsatz von 1,9 – 2 GW, im Gesamtjahr mit 8,5 – 9 GW.