VLC Energy kündigt 50-MW-Speicherprojekte im UK an

Energiespeicher sollen noch dieses Jahr an das Netz angeschlossen werden

© LG Chem | Low Carbon

© LG Chem | Low Carbon

VLC Energy (London, UK) kündigt zwei große Energiespeicher-Projekte in Großbritannien an, die noch dieses Jahr umgesetzt und an das Netz angeschlossen werden sollen. Es seien mit die größten Energiespeicher, die je in dem Land installiert wurden, betont das Unternehmen.

VLC Energy ist ein neues Gemeinschafts-Unternehmen von Low Carbon, einem Investment-Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien, und VPI Immingham, dem Eigentümer einer der größten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Europas und Teil der Vitol-Gruppe.

Die von VLC Energy entwickelten und mehrere Millionen schwere Energiespeicher-Projekte sollen in Cleator (Grafschaft Cumbria) und Glassenbury (Grafschaft Kent) realisiert werden.

Lithium-Ionen-Batterietechnologie von LG Chem

Zusammen werden sie eine Aufnahmeleistung von 50 MW und eine Kapazität von 35 MWh haben. Die eingesetzte Lithium-Ionen-Batterietechnologie stammt von LG Chem, die Energiemanagement-Systeme von NEC Energy Solutions, Inc.

Die Speichersysteme sollen das nationale Stromnetz unterstützen und unmittelbar auf eine erhöhte Nachfrage bzw. ein erhöhtes Stromangebot reagieren. LG Chem rechnet dadurch mit Einsparungen von 250 Millionen US-Dollar, da weniger Energie verschwendet werde.