5 Fragen an ...

Thomas Speidel,
Chairman ads-tec
Energy Alliance, President German Energy Storage Association (BVES)

Welche Speicheranwendungen werden aus Ihrer Sicht die größte Bedeutung für das Energiesystem erlangen?

Thomas Speidel: Anwendungen, die physikalisch einen Speicher erforderlich machen, die Einsparungen anderer energiewirtschaftlicher Kosten ermöglichen und Anwendungen, die Unabhängigkeit und Sicherheit gewähren.

Wie beurteilen Sie die Rahmenbedingungen für Speicher in Ihrem Land?

Thomas Speidel: Zu komplex und ohne erkennbare Struktur seitens der Bundesregierung, wie die vereinbarten Ziele der Energiewende und die Zusage in Paris erreicht werden sollen. Deutschland ist hier gerade im Rückwärtsgang (Beispiel CO2 und PB-Zubau) und passend dazu ist die Beurteilung der Rahmenbedingungen für Speicher. Es ist unmöglich und nicht zielführend, im EEG alle denkbaren Mutationen regeln zu wollen. Speicher sind eben nicht „Letztverbraucher“ oder „Erzeuger“ sondern „Zeitverzögerungsglieder“. Es wird weiter ein Weg der kleinen Schritte sein. Andere Länder werden sich besser positionieren und letztendlich wird die Politik der Physik folgen müssen. Flexibilität wie beispielsweise Speicher werden ihre Bedeutung erhalten.

Welche Anpassungen schlagen Sie vor, um den Einsatz von Speichern zu befördern?

Thomas Speidel: Die Anpassungen werden sich zwingend von selbst ergeben, wenn die gesteckten Ziele der Erneuerbaren und des CO2 Ausstoßes auch realistisch angegangen werden und wenn die Elektromobilität Fahrt aufnimmt. Von vielen denkbaren Anpassungen sind folgende besonders zu nennen:
  • Speicher sind keine Letztverbraucher / Erzeuger
  • Netzbetreiber sollten Speicher als Betriebsmittel ansetzen und nutzen können.
  • Leistungspreise und höhere CO2 Zertifikate
Was fasziniert Sie an Energiespeichern?

Thomas Speidel: Sie ermöglichen einem insgesamt gekoppelten aber weitverzweigten System lokal zu atmen.

Wie kann die Wirtschaftlichkeit von Speichern unterstützt werden?

Wenn die Energiewende wirklich umgesetzt wird. Wenn die Ziele 2020, 2030 und 2050 doch noch erreicht werden sollen, dann muß aufgeholt werden und es wird ohne Speicher nicht gehen. Dabei werden sich viele Wege finden, Speicher ordnungspolitisch wirtschaftlich zu machen.

Speicher sind wie…

... Federelemente in einem dynamischen System, das ansonsten zerbrechen würde.

Wie stellen Sie sich die Energie- bzw. Speicherwelt von morgen vor?

Thomas Speidel: Regenerative Erzeugung wird weiter günstiger und effektiver. Auch ohne Förderung werden andere Erzeugungsarten wirtschaftlich uninteressanter werden. Der CO2 Ausstoß und generell Abgase werden gesellschaftlich noch problematischer werden und keine Akzeptanz finden, weil die Auswirkungen greifbarer werden. Speicher werden als eine Form der Flexibilität ein wichtiges „Federelement“ in einem hoch dynamischen, weitestgehend dezentralen aber dennoch gekoppelten Energiesystem. Speicher sind Teil von Quartieren und Verteilnetzen.

Was ist aus Ihrer Sicht der wichtigste Zukunftsmarkt für Speicher und aus welchen Gründen?

Thomas Speidel: Technisch: in allen Energiemärkten, die regenerativen und dezentralen Charakter haben oder in denen Leistungsspitzen systemkritisch und teuer sind.

Was bedeutet für Sie Sektorenkopplung?

Thomas Speidel: Sektorenkopplung ist die Wandlung von einer Energieform in eine andere. Also beispielsweise Elektrizität in Gas oder Wärme. Sie ist sehr sinnvoll und erforderlich. Insbesondere deshalb, weil gerade elektrische Energie leicht zu verteilen ist und sie mit konkurrenzlos hoher Effizienz gewandelt werden kann.

Was hebt Ihre Produkte von anderen ab?

Thomas Speidel: Produkte von ADS-TEC sind genau für die oben beschriebene zukünftige Entwicklung ausgelegt. 100% Entwicklungs- und Prozeßtiefe führen zu optimierten und perfekt aufeinander abgestimmten Systemkomponenten. Enge Partnerschaften mit weltweit führenden Herstellern von Batteriezellen führen zu sicheren, hoch performanten und langlebigen Systemen für die Energiewelt von Morgen. In Verbindung mit komplexen und sicheren IT-Systemen bilden ADS-TEC Produkte eine leistungsstarke Plattform, auf der unsere Kunden und Partner der Energiewirtschaft und Industrie das „Internet of Energy“ aufbauen.
Thomas Speidel - Foto

Thomas Speidel