ENERGY STORAGE EUROPE 2016 | Webansicht | English | Drucken
Header Energy Storage

Energy Storage Europe 2016
wird vom BMWi als Leitmesse gelistet

,

die Energy Storage Europe wird 2016 erstmals vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als internationale Leitmesse für Energiespeicherung in Deutschland gelistet. Die Listung ermöglicht es jungen, innovativen Unternehmen im Rahmen eines Förderungsprogramms des BMWi bis zu 70 Prozent ihrer Messeausstellerkosten erstattet zu bekommen. Mit sehr vielen internationalen Ausstellern und Besuchern sowie einer Zertifizierung durch die Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) erfüllt die Fachmesse entscheidende Anforderungen des Ministeriums.



Urban Windelen, Geschäftsführer des Bundesverbands Energiespeicher (BVES): „Mit seiner Entscheidung trägt das Bundesministerium der Realität Rechnung. Die Energy Storage Europe in Düsseldorf ist tatsächlich die Leitmesse der Energiespeicherbranche. Sehr positiv ist, wenn nun über diese offizielle Einstufung als Leitmesse gerade junge und innovative Unternehmen besonders gefördert werden können und so die Entwicklung dieses hochdynamischen und hochinnovativen Marktes unterstützt wird.“ Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer Messe Düsseldorf GmbH, ergänzt: „Die Förderung durch das BMWi richtet sich gezielt an Start-ups aus der Energiespeicher-Branche. Diese Unternehmen haben innovative Ideen, verfügen aber über begrenzte finanzielle Mittel. Dank der großzügigen Förderung erhalten diese die Möglichkeit, sich auf der Energy Storage zu präsentieren.“

Unternehmen, die eine Förderung in Anspruch nehmen möchten, können ihre Teilnahme ab sofort unter dem Stichwort „Teilnahme am BMWi-Gemeinschaftsstand“ bei der Energy Storage Europe anmelden. Den Bewilligungsantrag zur Förderung der Messeteilnahme müssen die Unternehmen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einreichen. Förderfähig sind deutsche Unternehmen, die neue oder wesentlich verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen an den Markt gebracht haben. Zudem müssen sie als Kleinunternehmen gemäß EU-Definition gelten, d.h. sie sollten innerhalb der letzten zehn Jahre gegründet worden sein, weniger als 50 Mitarbeiter und höchstens eine Jahresbilanzsumme oder einen Jahresumsatz von 10 Millionen Euro haben.

Für weitere Informationen zum Förderprogramm klicken Sie hier.

Hier finden Sie alle Kontaktinformationen zu unserem Energy Storage Europe Team.

Wir stehen Ihnen für Rückfragen jeder Zeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Düsseldorf,
Ihr Energy Storage Europe Team

Ticketverkauf für den Energy Storage Summit Japan 2015 hat begonnen

Der zweite Energy Storage Summit Japan (11./12. Nov. 2015, Belle Salle SHIBUYA FIRST in Tokyo) wird wieder Manager, Politiker und Forscher aus aller Welt nach Tokyo bringen, um dort über die politischen Rahmenbedingungen, Geschäftsmodelle und neuesten Anwendungen für Energiespeicher zu diskutieren und Geschäfte anzubahnen. Der 11. November wird veranstaltet in Kooperation mit dem Energie- und Klima-Projekt der Konrad-Adenauer-Stiftung, und am 12. November findet parallel zu ESSJ auch wieder ein „VDE Financial Dialogue Japan“ statt, der sich mit Themen wie Bankability oder Sicherheit von Speicherlösungen beschäftigt.

Mehr Informationen zu den aktuellen Themen und hochkarätigen Referenten von ESSJ und VDE Financial Dialogue finden Sie hier.

Die Ticketpreise sind hoch attraktiv: für Besucher von außerhalb Japans kostet das Kombi-Ticket EUR 500,-, für in Japan ansässige Teilnehmer JPY 65,000 zzgl. Steuern. Tickets können bequem auf der ESSJ-Website geordert werden:

https://essj.messe-dus.co.jp/en/tickets/

Um das Programm der Konferenz und der Messe abzurunden, haben wir zusätzlich für den 13. November ganztags Site Visits vorbereitet. Die Tour führt zu aktuellen Anwendungen von großen Batterien bei Sumitomo Electric, präsentiert einen Wasserstoff-Speicher und ein Smart-City-Projekt. Da für Japanisch-Englische Verdolmetschung gesorgt ist, gibt es keine Sprachbarriere, und der Transport erfolgt bequem im Bus. Die Site Visits (nicht im Konferenz-Preis enthalten) kosten EUR 275,- oder JPY 30,000 +Steuern. Die Anmeldung erfolgt auf der gleichen Seite:

https://essj.messe-dus.co.jp/en/tickets/

Nutzen Sie die Chance und gewinnen Sie Informationen über und Kontakte in den japanischen Markt. Wir freuen uns darauf, Sie in Tokyo begrüßen zu können.

Veranstaltung unseres Partners:

Unsere nächste Konferenz findet am 27. Oktober 2015 in Köln zu folgendem Thema statt

„wachstum im energiemarkt – umsatz steigern, aber wie?“

Der Energiemarkt ist derzeit geprägt von erheblichen Umsatz- und Gewinnrückgängen. Doch es geht auch anders. Durch ein systematisches Management der Kundenbeziehung lassen sich positive Effekte auf der Marktseite erzielen. Mehr Umsatz ist durch folgende Ansätze möglich: Stärkung der Kundenbindung sowie gezielte Ansprache der Kunden mit neuen Diensten. Beide Ansätze erfordern jedoch eine große Kundenorientierung im gesamten Unternehmen, eine intime Kundenkenntnis und ein funktionierendes CRM. An dieser Stelle fehlen Energieversorgern häufig geeignete Erfahrungswerte und Steuerungsgrößen.

Gemeinsam mit hochrangigen Experten aus dem Energiemarkt und Ihnen möchten wir deshalb diskutieren:

- Auf welche Weise lässt sich die Bindung zum Kunden stärken bzw. die Fluktuationsrate reduzieren?
- Wie können Kunden glaubwürdig zur Nachfrage nach neuen Diensten angeregt werden?
- Wie sollte die Kommunikation zum Kunden (Verpackung der Botschaft, Rhythmus der Ansprache etc.) idealerweise aussehen?
- Inwiefern lassen sich die genannten Effekte messen, welche Kennzahlen sind hierzu geeignet?

Zeitlicher Ablauf der Abendveranstaltung:
17:30h
Registrierung und „Get-Together"

18:30h
Beginn der Diskussion
- Begrüßung durch den Moderator
- Diskussion mit dem Auditorium

20:15h - ca. 22:00h
Networking bei Getränken und unserem exklusiven Buffet

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter
http://www.utec-deutschland.de/.

Für die persönliche Kontaktaufnahme stehen wir Ihnen unter mail@utec-deutschland.de und Tel: 0228-9727 99 70 gerne zur Verfügung.

Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Google+ Twitter LinkedIn

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.