Plugfest E-Mobilität der EEBUS-Initiative

SMA Energiemanagement-Plattform Ennexos erfolgreich beim Plugfest E-Mobilität der EEBUS-Initiative eingesetzt

© SMA Solar Technology AG

© SMA Solar Technology AG

Um den Energieverbrauch umweltfreundlich und kostensparend aufeinander abzustimmen, müssen in modernen Energie-Netzwerken alle elektrischen Geräte dieselbe Sprache sprechen. Die Voraussetzung hierfür schafft die herstellerübergreifende EEBUS-Initiative. In ihr haben sich führende europäische Hersteller aus den Bereichen Smart Home, Haustechnik, Elektromobilität und Energie zusammengeschlossen, um mit dem EEBUS-Standard eine gemeinsame Sprache der Energie zu entwickeln. Auch die neue Energiemanagementplattform ennexOS der SMA Solar Technology AG (SMA), beherrscht bereits den EEBUS-Standard. Die Plattform wird künftig alle Energieerzeuger, -verbraucher und –speicher eines Systems verbinden und deren optimale Steuerung ermöglichen. Den Beweis dafür, dass das auch für den Sektor Elektromobilität gilt, hat ennexOS beim 1. Plugfest E-Mobilität der EEBUS-Initiative in Köln erbracht.

Beim 1. Plugfest E-Mobilität trafen sich Vertreter von SMA, dem Technologieverband VDE, dem Verband der Automobilindustrie VDA, dem Heiz- und Kühlsystemehersteller Viessmann und dem Anbieter von Elektrotechnik- und Smart Home-Lösungen Hager, um die einheitliche Gerätekommunikation über EEBUS live zu testen. “Wie schon beim Plugfest HVAC im Mai in München, wo die gemeinsame Kommunikation von Heizung, Smart Home Systemen und Energiemanagern mit Vertretern der Heizungsbranche wie zum Beispiel Vaillant auf Herz und Nieren getestet wurde, hat auch dieses Plugfest gezeigt, dass der einheitliche EEBUS-Standard entscheidend dazu beiträgt, Energie effizient zu nutzen und damit Kosten zu sparen“, sagt Frank Blessing, Senior Business Development Manager Energy Services bei SMA und seit Mai Mitglied im Vorstand der EEBUS Initiative. 


„Mit dem Sunny Home Manager 2.0 und dem SMA Data Manager M beweist SMA, dass Lösungen zur Sektorenkopplung zwischen den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr bereits im Markt angekommen sind. Die standardisierte Integration von Elektrofahrzeugen in das Energiemanagement ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Verbreitung und Akzeptanz der Elektromobilität und ein entscheidender Schritt zu einer „all electric society.“

Erfolgreiche Tests zur Sicherstellung der Netzstabilität und Optimierung des Eigenverbrauchs

Die Verbreitung von Elektrofahrzeugen und die notwendige Integration in bestehende Netzinfrastrukturen führen zu großen Herausforderungen hinsichtlich der Sicherung der Netzstabilität. Heutige Netz- bzw. Heimnetzstrukturen sind beispielsweise nicht für das gleichzeitige Laden einer Vielzahl von Elektrofahrzeugen ohne eine intelligente Koordination ausgelegt. Genau diese intelligente Koordination übernimmt das Energiemanagement von SMA und bietet dem Endkunden darüber hinaus einen echten Mehrwert. Lokal erzeugter Solarstrom wird unter Berücksichtigung des Elektrofahrzeugs und weiterer Verbraucher möglichst effizient und ohne Komfortverlust für den Endkunden genutzt.

Website: SMA Solar Technology AG