RES Deutschland GmbH

Rotebühlplatz 1, 70178 Stuttgart
Deutschland

Telefon +49-711-184228-0
info@res-deutschland.de

Standort

Hallenplan

Energy Storage Europe 2017 Hallenplan (Halle 8b): Stand D02

Geländeplan

Energy Storage Europe 2017 Geländeplan: Halle 8b

Ansprechpartner

Dr. Matthias Leuthold

Business Development Manager Storage

Telefon
+49 (0)241 8049 347

E-Mail
matthias.leuthold@res-group.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Speichersysteme
  • 06.01  Stationäre netzgekoppelte Systeme
  • 06.01.02  Speicher zur Einbindung in Verteilnetze

Unsere Produkte

Produktkategorie: Li-Ionen, Speicher zur Einbindung in Verteilnetze

Engineering, Procurement, Construction & Asset Management für Batteriegroßspeicher

RES bietet die integrierte Umsetzung von Batteriegroßspeicherprojekten an. Dabei kann RES alle Phasen eines Projekts von der Planung, über das Design, den Bau, Betrieb und bis zur Außerbetriebnahme als kompetenter Partner unterstützen.
Energiespeicherlösungen von RES sind ein sicheres, flexibles und zuverlässiges Anlagegut für Versorgungsunternehmen. Sie können mehrere Energie- und Netzdienstleistungen gleichzeitig bereitstellen.

Unsere Speicherlösungen wurden entwickelt, um an verschiedenste Anforderungen angepasst zu werden – dank unserer langjährigen Erfahrung in Entwicklung, technischer Planung, Errichtung, Finanzierung und Betrieb von Energieprojekten können wir Ihnen individuell zugeschnittene Anlagen und Geschäftsmodelle anbieten. Dabei verwendet RES ausschließlich langlebige, zertifizierte Hochleistungsbatterien von ausgewählten Lieferanten. Da RES nicht auf eine bestimmte Technologie festgelegt ist, können wir auf jeden Kundenwunsch flexibel eingehen und stets den neusten Stand der Technik bieten.

RES hat über 130 Entwickler und Hersteller von Batterie- und Energiespeicherprodukten bewertet. Darunter sind Batterietypen, wie zum Beispiel Lithiumzellen, (Hybrid-)Flow-Batterien, Zink-Luft-Batterien, wässrige Natriumzellen, NaS- und NaNi-Akkus oder Blei-Säure-Akkus. RES ist technologieunabhängig. Dadurch können wir optimale Lösungen entwickeln, die individuell auf Sie abgestimmt sind. Unsere Experten sind stets auf dem neuesten Stand der Branchenentwicklungen. Deshalb können wir Projekte für unsere Kunden bestmöglich planen und entwickeln.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Li-Ionen, Speicher zur Einbindung in Verteilnetze

RESolve - Steuerung für Energiespeicher

Die wirtschaftlichen Herausforderungen von Energiespeichern erfordern ein passgenaues Steuerungssystem, das Erträge maximieren kann, um den Projekterfolg zu sichern. Zur Leistungs-optimierung baut RESolve auf unserer langjährigen Erfahrung bei den Erneuerbaren Energien und in der Netzanbindung auf. Die eigenständige Software verwendet verschiedene, flexibel an die Kundenwünsche anpassbare Betriebsmodi, die auf gesetzliche Vorschriften und Netzanforderungen abgestimmt werden können und dabei für gewerbliche Stromverbraucher oder Energieversorger unterschiedliche Erlösquellen optimieren.

Unsere langjährige Erfahrung in der netzgekoppelten Energieerzeugung erlaubt es uns, mit Hilfe von RESolve Energiespeicher und Erneuerbare Energien nahtlos zu integrieren. Funktionen zur Netzunterstützung und Sicherheitsverwaltung sorgen dafür, dass Ihr Speicher besonders lang und sicher am Netz betrieben werden kann.

RESolve verwendet Standardprotokolle für die Zweiwegekommunikation mit SCADA-Systemen und stellt Funktionen zur Leistungsanalyse über Standard-Datenbankverbindungen bereit. Deshalb lässt sich das System reibungslos in bestehendem Systeme und Abläufe unserer Kunden integrieren.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

01.08.2016

RES ERHÄLT ERNEUT AUFTRAG FÜR SPEICHER ZUR FREQUENZREGELUNG IN GROSSBRITANNIEN

Der internationale Projektentwickler RES (Renewable Energy Systems) hat im August eine Ausschreibung für den Bau und Betrieb eines 35 MW Batteriespeichers gewonnen. Die Vergabe erfolgte im Rahmen der Ausschreibung für "Enhanced Frequency Reserve" im Auftrag der britischen National Grid Electricity Transmission plc (NGET). Es ist eines der derzeit größten Speicherprojekte in Europa. Der Batteriespeicher von RES wird über die kommenden vier Jahre einen Teil der Frequenzregelung des britischen Versorgungsnetzes übernehmen.

Der Rückbau von konventionellen Kraftwerken und die verstärkte Einspeisung von erneuerbaren Energien erfordern neue, flexiblere Lösungen für die Frequenzregulierung. Denn durch die Einspeisung aus verschiedenen Erzeugungsquellen kann je nach Situation ein Überschuss oder fehlende Energieeinspeisung im Versorgungsnetz zu Problemen führen. Für den britischen Netzbetreiber National Grid sollten Möglichkeiten für eine schnelle Frequenzregelung innerhalb von unter einer Sekunde gefunden werden, um eine konstante Frequenz von 50 Hz innerhalb des Netzes beizubehalten. Batteriespeicher, wie sie die RES Gruppe in Europa anbietet sind bestens dafür geeignet: Sie sammeln überschüssige Energie und geben sie bei einer Unterversorgung binnen Sekundenbruchteilen wieder in das Netz zurück. RES erhielt nun den Auftrag, für die nächsten vier Jahre mit Hilfe eines 35 MW Lithium-Ionen-Speichers die Frequenz im Netz der National Grid zu regeln. Nach dem 20 MW Batteriespeicherauftrag, den RES in Großbritannien im Mai ebenfalls mit dem Netzbetreiber abschließen konnte, zählt dieser Auftrag erneut zu einem der größten Batteriespeicher-Projekte in Europa.

“Die RES Gruppe konnte bereits eine Vielzahl an Speicher-Projekten für Netzdienstleistungen in den USA und Kanada umsetzen. Der Vertrag mit National Grid ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unsere weltweit führende Expertise nun auch in Großbritannien sowie in ganz Europa einzubringen. Wir haben die nötige Erfahrung, um National Grid bei der Frequenzregelung kosteneffizient und flexibel zu unterstützen“, erläutert Rob Sauven, Group Business Development Director bei RES. Der von RES gewonnene Auftrag gehört zu einer Ausschreibung von insgesamt acht Projekten zur Sekundenregelung, die National Grid ins Leben rief. Insgesamt bewarben sich 37 unterschiedliche Anbieter auf 64 Flächen. Das Gesamtauftragsvolumen beläuft sich auf rund 80 Millionen Euro. RES erhielt den umfangreichsten der acht Aufträge.

Zukunftsmarkt Deutschland
Das gewonnene Projekt in Großbritannien ist wegweisend für die Weiterentwicklung von Systemdienstleistungen im europäischen Speichermarkt. Die Vergabe eines so großen Projekts ist aber auch für RES in Deutschland ein wichtiger Meilenstein, um hierzulande den Einsatz von Batteriespeichern voranzutreiben. „Unsere Batteriespeicher reagieren durch die höhere Regelgenauigkeit und -geschwindigkeit viel effizienter als konventionelle Kraftwerke, die bislang in Europa für die Frequenzregelung eingesetzt wurden. Die Bereitstellung von Regelleistung wird in den kommenden Jahren aufgrund ihrer hohen Wirtschaftlichkeit und der fortschreitenden Ablösung von konventionellen Energien auch in Deutschland weiter an Bedeutung gewinnen – und wir sind bereit für den Markt“, so Dr. Matthias Leuthold, Leiter des Bereichs Energiespeicher bei RES in Deutschland.

Die RES Gruppe kann so viele wirtschaftlich arbeitende Speicherprojekte im industriellen Maßstab vorweisen, wie kaum ein anderer Anbieter am internationalen Speichermarkt. Als technologieoffener Full-Service-Partner bildet das Unternehmen weltweit die komplette Wertschöpfungskette von Projektentwicklung, Bau (EPC) und Betrieb von Batteriespeichern ab. Neben dem Projektieren von Batteriespeichern bietet RES die eigens entwickelte Software „RESolve“ an, die den Betrieb des Speichers individuell auf die jeweilige Situation anpasst und eine optimale Überwachung und Steuerung garantiert.

Mehr Weniger

15.03.2016

LITHIUM-IONEN-BATTERIE FÜR PROJEKT M5BAT

Der Projektentwickler RES (Renewable Energy Systems) ist Lieferant für das Projekt M5BAT der RWTH Aachen. Ziel des Forschungsprojekts ist der Bau eines hybriden Batteriespeichers in einer Leistungsklasse von fünf MW. M5BAT verbindet unterschiedliche Batterietechnologien für die Bereitstellung von Leistung für wenige Sekunden bis zu mehreren Stunden. Eine dieser Batterien liefert RES. Der international erfahrene Projektentwickler nimmt mit einer weltweit fertiggestellten oder im Bau befindlichen Speicheranlagenleistung von über 143 MW eine Spitzenstellung in diesem Segment ein. Mit M5BAT hat RES damit auch seinen ersten Auftrag für ein Speicherprojekt in Deutschland gewonnen.

Das Projekt M5BAT erprobt in Aachen die technische und wirtschaftliche Eignung von Batteriespeichern für die Erbringung von Systemdienstleistungen und ist eines der Leuchtturm-Projekte der „Förderinitiative Energiespeicher" der Bundesregierung. Der Projektentwickler RES erhielt den Zuschlag für die Lieferung einer von insgesamt fünf Batterien für den Hybridspeicher. RES übernimmt die Beschaffung, Installation und Inbetriebnahme einer Lithium-Eisenphosphat-Batterie sowie die Schulung des M5BAT-Personals und unterstützt das Projekt auch nach der Inbetriebnahme mit seinem internationalen Know-how. „Batteriespeicher sind ein wichtiger Baustein für eine Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien. Die Wirtschaftlichkeit und Flexibilität von Speichern zu bemessen und neue Technologien zu erproben, ist uns deshalb ein großes Anliegen", sagt Dr. Frank Finzel, Geschäftsführer von RES in Deutschland. Die Lithium-Eisenphosphat-Batterie bezieht RES vom chinesischen Hersteller Contemporary Amperex Technology Limited (CATL). CATL ist einer der fünf weltweit größten Lieferanten für Lithium-Ionen-Batterien. Die Batterie für M5BAT ist die erste Batterie, die CATL auf dem deutschen Markt verkauft.

Energiespeicher der Zukunft
Die Besonderheit des Forschungsprojekts M5BAT ist der Aufbau eines Speichersystems aus fünf unterschiedlichen Batterietechnologien, der es erlaubt diese gegeneinander zu vergleichen und den optimierten hybriden Betrieb zu untersuchen. Dadurch sollen Synergien aus der Kombination von Speichertechnologien erschlossen werden. Beispielsweise dienen Lithium-Ionen-Batterien als kurzfristige Speicher mit hoher Leistung, Blei-Batterien stellen hingegen kostengünstig Kapazität für mehrere Stunden bereit. Ausgelegt ist der Speicher in einer Leistungsklasse von fünf MW. Das entspricht der Versorgung von 10.000 Haushalten. In einem ersten Schritt soll mit dem Hybridspeicher die dezentrale Bereitstellung von Regelleistung sowie der Stromhandel und die Nutzung von Strompreisdifferenzen erprobt werden. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert das Projekt mit 6,5 Millionen Euro.

Die RES Gruppe ist im Segment Energiespeicher als Projektentwickler, EPC-Dienstleister sowie als Betriebsführer und Eigentümer individueller Speicherprojekte aktiv. Weltweit hat der Spezialist für Erneuerbare Energien Windenergie-, Solar- und Speicherprojekte im Portfolio – mit einer installierten Leistung von insgesamt über 12 GW allein im Bereich der Windenergie.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

DER EXPERTE FÜR WINDENERGIE UND SPEICHERSYSTEME

Wenn es um die Energieversorgung der Zukunft geht, hat der Projektentwickler RES (Renewable Energy Systems) die richtige Expertise: Das Unternehmen ist seit 1982 weltweit als Partner für die Projektentwicklung, technische Planung, Finanzierung, Errichtung und den Betrieb von Anlagen für Erneuerbare Energien bekannt – die installierte Leistung beläuft sich auf über 12.000 MW. Daneben plant und baut RES Energiespeicher und Netze im industriellen Maßstab 
 
Die RES Deutschland GmbH hat die volle technische und finanzielle Unterstützung der international tätigen RES Gruppe mit Sitz in Großbritannien. Der Projektentwickler und Systemintegrator ist ein Pionier der Erneuerbaren Energien und blickt mit rund 12.000 MW installierter Leistung auf eine über 30-jährige Erfolgsgeschichte als Komplettanbieter zurück. Die RES Gruppe ist ein familiengeführtes und damit unabhängiges Unternehmen mit einer nachhaltigen Strategie für eine klimafreundliche, dezentrale Energieversorgung. Dabei bietet sie als eines der 60 größten Privatunternehmen Großbritanniens finanzielle Sicherheit und ermöglicht es, Projekte schnell und zielgerichtet umzusetzen.

Speicher-Know-how jetzt auch in Deutschland

Im Segment Energiespeicher ist RES Deutschland als Projektentwickler, EPC-Dienstleister sowie als Betriebsführer und Eigentümer individueller Speicherprojekte aktiv. Weltweit nimmt die RES Gruppe mit einer Speicheranlagenleistung von über 143 MW eine Spitzenstellung am Speichermarkt ein. Anwendungsfelder für Energiespeicher in Deutschland sieht RES derzeit vor allem in der Bereitstellung von Primärregelleistung oder in Projekten zum Ersatz von Ausbaumaßnahmen im Verteilnetz. Der Projektentwickler kooperiert hier bereits eng mit Energieversorgern und Netzbetreibern, sucht aber auch das Gespräch mit Inhabern und Betreibern größerer Anlagen für Erneuerbare Energien. Seine etablierten Speicherlösungen setzt RES in den USA und in Kanada bereits wirtschaftlich um.

Mit RESolve bietet der Projektentwickler und Systemintegrator eine ausgereifte und praxiserprobte Software zur Steuerung von Energiespeichern an. Damit werden die Betriebskosten optimiert und die Erträge gesteigert. RES verbindet Know-how in Projektentwicklung und Bau mit der intelligenten Steuerung und dem Betrieb von Speichersystemen. Damit präsentiert sich das Unternehmen als Fullservice-Anbieter am Speichermarkt.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

1000-4999

Gründungsjahr

1982